Squeeze-out

Als Squeeze-out wird der Ausschluss eines oder mehrerer Minderheitsgesellschafter durch den beherrschenden Aktionär bezeichnet. Beträgt die Beteiligung des Hauptaktionärs mindestens 95%, hat er gem. § 327a bis § 327f AktG jederzeit das Recht die übrigen Aktionäre gegen Abfindung aus der AG auszuschließen, um ein Going Private, eine Liquidation oder Übernahme durchzuführen.


Jetzt fit werden im Steuerrecht mit unseren Online-Lehrgängen und Online-Seminaren 

Lehrgänge     Online-Seminare     Infomaterial