Bemessungsgrundlage der Körperschaftsteuer

Die Körperschaftsteuer bemisst sich nach dem zu versteuernden Einkommen (zvE) (§ 7 Abs. 1 KStG), welches nach den einkommensteuerlichen Vorschriften und zusätzlichen körperschaftsteuerlichen Regelungen zu ermitteln ist (§ 8 Abs. 1 KStG). Ausgangsgröße ist der steuerliche Gewinn, der auf dem (handelsrechtlichen) Jahresüberschuss basiert. Zur Ermittlung des zvE sind die steuerlichen Vorschriften zur Bewertung, zum Betriebsausgabenabzug und zur Absetzung für Abnutzung zu berücksichtigen.


Jetzt fit werden im Steuerrecht mit unseren Online-Lehrgängen und Online-Seminaren

Lehrgänge Online-Seminare Infomaterial