Steuermesszahl

Aus der Steuermesszahl ergibt sich zusammen mit dem Hebesatz der Steuersatz. Für Zwecke der Gewerbesteuer beträgt die Steuermesszahl gem. § 11 Abs. 2 GewStG 3,5%. Für die Grundsteuer beträgt die Messzahl gem. § 14f. GrStG 6‰ für Land-und Forstwirtschaftliche Flächen, bei Einfamilienhäusern 2,6‰, für die ersten 38.346,89€ des Einheitswerts und 3,5‰ für den übersteigenden Betrag. Für Zweifamilienhäuser 3,1‰ und für alle übrigen Grundstücke 3,5‰.


Jetzt fit werden im Steuerrecht mit unseren Online-Lehrgängen und Online-Seminaren 

Lehrgänge     Online-Seminare     Infomaterial