Liebhaberei

Unter Liebhaberei werden im Steuerrecht Tätigkeiten verstanden, die zwar grundsätzlich Einkünfte generieren könnten, deren Ausübung aber hauptsächlich privat begründet ist. Ein Verdachtsmoment besteht immer dann, wenn auf absehbare Zeit keine Gewinne aus der Tätigkeit generiert werden (Totalüberschuss). Typisch wäre beispielsweise das Unterhalten eines defizitären Reitstalls.


Jetzt fit werden im Steuerrecht mit unseren Online-Lehrgängen und Online-Seminaren 

Lehrgänge     Online-Seminare     Infomaterial