Die Besteuerungsgrundlage der betrieblichen Einkunftsarten – Einkünfte aus Gewerbebetrieb, Selbständiger Arbeit sowie Land- und Forstwirtschaft – ist der Gewinn. Neben der Einnahmen-Überschuss-Rechnung ist der Betriebsvermögensvergleich auf Grundlage der Steuerbilanz die zentrale Gewinnermittlungsart. Für nach HGB buchführungspflichtige Steuerpflichtige bildet die Handelsbilanz zwar die Grundlage für die Steuerbilanz, gleichwohl können steuerliche Wahlrechte losgelöst von der Handelsbilanz ausgeübt werden, während abweichende steuerliche Bewertungsvorschriften zwingend zu befolgen sind. Für die zutreffende Gewinnermittlung sind die umfassende Kenntnis sowie sichere Rechtsanwendung der steuerlichen Besonderheiten notwendige Voraussetzung. Diese Weiterbildung vermittelt Ihnen online praxisorientiertes und fundiertes Wissen zu den Grundlagen des Bilanzsteuerrechts – für Mitarbeiter im Unternehmen, wie auch für all diejenigen, die in der Steuerberatung tätig sind.

1–16 von 18 Ergebnissen werden angezeigt